K640_Katzen 092

Minnie verstorben


geb. 06.2008, verstorben 25. Juni 2014

Minnie stammt (wie Patenkater Mickey auch) aus einer Massenkatzenhaltung bzw. unkontrollierten Vermehrung durch einen Mann, der mitten in einem Wohngebiet in einem vernachlässigten Haus mit verwildertem Grundstück wohnte. Nachdem Nachbarn das Veterinäramt informiert hatten, wurde ein TSV dort tätig, alle ausgewachsenen Tiere kastriert und wieder zurückgebracht, da diese so scheu waren, dass sie im Prinzip nicht vermittelbar waren.

Da jedoch dort im Bestand Katzenschnupfen herrschte, mussten sogar von den Ausgewachsenen einige Tiere zehn Tage in Pflege bleiben, damit der Allgemeinzustand sich besserte. Um den Bestand zu verkleinern, wurden Jungtiere im Alter bis etwa zehn Wochen aufgenommen, behandelt und gezähmt, um sie dann zu vermitteln.

Minnie war eine der kleinsten, nur Haut und Knochen und hatte so einen starken Schnupfen, dass man darüber nachdachte, sie einzuschläfern. Aber die kleine Minnie dachte, wenn ich mich ganz zahm darstelle, dann geht das Los an mir vorüber. Und so kam es dann auch. Leider aber war der Schnupfen so renitent, widersetzte sich allen Behandlungsversuchen, dass Minnie bis jetzt immer tränende Augen hat, Zahnfleischentzündung mal mehr mal weniger und zeitweise auch Nasenausfluss, sodass sie häufig behandelt werden muss.

In ihrer Pflegestelle fühlt sie sich wohl, geht in den Garten, hat allerdings ewig gebraucht, bis sie die Sache mit der Katzenklappe kapiert hat. Rausgehen hatte sie dann irgendwann verstanden, schrie aber dann zur Futterzeit draußen Mord und Brand, sodass man ihr die Tür aufhalten musste, damit sie wieder reinkam. Das ist aber inzwischen Vergangenheit, mittlerweile kann sie selbständig rein- und rausgehen….

Leider ist Minnie am 25. Juni 2014 verstorben.