Lillypatenkatzen1

Lilly und Blacky suchen Paten


 

geb. ca. 2010

Freigänger

Das Alter der beiden ist nur geschätzt, sie sind evt. jünger.

Die ehemalige Besitzerin war dement und zog in ein Altersheim um, wo sie schnell verstarb, so dass noch nicht einmal der Versuch gemacht werden konnte, sie zu befragen. Auch der behandelnde Tierarzt konnte keine Auskünfte geben. Das im Haus aufgefundene Diätfutter bei Struvit konnte erst nicht zugeordnet werden, da die Frau im Vorfeld wohl noch mehr Katzen hatte.

Lilly wurde zwar schnell vermittelt, kam aber fast genau so schnell wieder zurück, da sie sich mit der bereits vorhandenen Katze nicht verstand und unsauber war. Die Urinuntersuchung bescherte uns dann eine Struvitkatze. Zusätzlich hat sie Rückenbeschwerden, die auch wohl zur Unsauberkeit beigetragen haben. Beides muss behandelt werden, ersteres mit Diätfutter, zweites mit Homöopathie und evt. Akupunktur.

Lilly kann mit Blacky zusammen vermittelt werden, zu anderen Katzen bedingt, da sie nicht unbedingt verträglich ist. Mit Blacky wohnt sie ja schon länger zusammen und die beiden Mädels haben sich arrangiert.

Lilly kostet mehr als eine „normale“ Katze, deshalb sucht sie Paten, die uns helfen, Lilly zu behandeln und sie so lange „durchzufüttern“ bis sie ein neues Zuhause findet.

Blacky war zu Anfang eine ängstliche und garstige Kätzin. Beides hat sich nach einiger Zeit gelegt,sie ist immer noch keine absolute Schmusekatze, aber unheimlich verfressen und für Leckerlis oder Hauptmahlzeit schnurrt sie um die Beine und lässt sich auch streicheln.

Mit anderen Katzen ist sie nur bedingt verträglich, mit Lilly könnte sie zusammen vermittelt werden.